< Neues Anerkennungsreglement der EDK für Lehrdiplome
03.06.2019

Schweiz – «Qualitativer Lehrermangel»


Den Kantonen gelingt es immer noch, den Lehrermangel zu kaschieren. Sie stellen einfach weniger gut qualifiziertes Personal ein. Der Dachverband Lehrerinnen und Lehrer Schweiz nennt das «qualitativen Lehrermangel». Bis 2025 steigen die Schülerzahlen, der Bildungsbericht prognostiziert 120'000 zusätzliche Kinder. Zudem gehen die Babyboomer in Pension. Pro Jahr braucht die Volksschule 10'000 neue Lehrerinnen und Lehrer. Bildungsökonom Stefan Wolter plädiert für eine Erhöhung des Minimalpensums auf rund 30 bis 50 Prozent. Samuel Zingg hingegen, Vizepräsident des Dachverbands Lehrerinnen und Lehrer Schweiz LCH, hält ein Mindestpensum für kontraproduktiv.
 
Nock, Yannick: Kantone in der Klemme: Es braucht jährlich 10'000 neue Lehrer – kommt jetzt ein Teilzeit-Verbot? Aargauer Zeitung. 31.5.2019