< Stellungnahme des VSG zum Beginn des Präsenzunterrichts
03.05.2020

Positionspapier zur Weiterbildung von Lehrpersonen an Gymnasien und FMS


Stetige Weiterbildung ist eine unabdingbare Voraussetzung dafür, dass Lehrpersonen ihren Berufsauftrag in methodisch-didaktischer sowie in fachlicher Hinsicht kompetent und zukunftsgerichtet erfüllen können. Weiter leistet sie einen wesentlichen Beitrag zur psychischen und geistigen Gesundheit und Zufriedenheit von Lehrpersonen. Zudem sorgt sie für eine hohe Qualität der Gymnasien und Fachmittelschulen und dient damit allen Schülerinnen und Schülern.
In gewissen Kantonen lässt sich in jüngster Zeit eine gefährliche Tendenz zu einer verschärften Reglementierung und Einschränkung der Weiterbildung beobachten, z. B. durch das Verbot von Weiterbildung während der Schulzeit, durch die Bewilligungsverweigerung für ausserkantonale Angebote und durch die Reduktion von Arbeitgeberbeiträgen an Lehrpersonen, die sich fachlich und/oder pädagogisch-didaktisch weiterbilden. Diese Einschränkungen laufen dem Ziel der Weiterbildung zuwider und verhindern den gesamtschweizerischen Austausch.

Die Forderungen des VSG

Brief des VSG an die EDK vom 27.4.2020

Resolution des VSG für den Betrieb einer elektronischen Plattform für die Weiterbildung der Lehrpersonen der Sekundarstufe II