< Digitalisierung – Bildungsprofil statt Zeugnis
12.08.2019

Digitalisierung – educa vs. Google


«G Suite for Education» heisst das neue digitale Angebot von Google für Schulklassen: ein leistungsfähiger, sicherer, zu Bildungszwecken eingeschränkter und werbefreier Google-Kosmos – fast gratis. Weltweit wird die G Suite von 40 Millionen SchülerInnen und LehrerInnen genutzt. Die Hauptprobleme sind einmal mehr der Datenschutz und die Haftung. Aus den Daten der Lernenden werden individuelle digitale Profile erstellt. Google weiss mehr über die Kinder als zum Beispiel die PISA-Studie. Die Agentur educa.ch verhandelt seit Monaten mit Google – ohne Erfolg. Google will keine Schweizer Ausnahme. Educa.ch hingegen will einen Rahmenvertrag mit Schweizer Vorrang in drei Punkten: beim Datenschutzrecht, bei der Gerichtsbarkeit und den Haftungsregelungen. Der Ausgang der Verhandlungen zwischen educa.ch und Google ist noch offen.
 
Fichter, Adrienne: Der Spion im Schulzimmer. Republik. 2.7.2019