< Schweiz - Studienabbruchquote nach Kanton
13.07.2018

Schweiz - Mehr Geld für Forschung


Die Ausgaben des Bundes für Forschung und Entwicklung sind im Jahr 2017 mit 2,2 Milliarden auf ein Rekordhoch gestiegen. Gegenüber dem Jahr 2015 ist das eine Steigerung von 7 Prozent. Der wichtigste Empfänger (50 Prozent) ist der Schweizerische Nationalfond zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung. Bemerkenswert ist dieser Anstieg nicht zuletzt, weil der Bund das Ausgabenwachstum in der Bildung drosseln will. Dass diese Ausgabenbremse die Forschung verhältnismässig wenig betrifft, zeigt die neue Strategie des Bundes: Forschung gilt als Schwerpunkt bei der Bildungsfinanzierung.