< Schweiz – Bildungsbericht 2018
26.06.2018

Schweiz – Lehrer und ihre Löhne


Der Dachverband Lehrerinnen und Lehrer Schweiz LCH fordert höhere Lehrerlöhne. Aus umfangreichen Daten des Verbands geht hervor, dass sich die Löhne in den letzten 25 Jahren nur schleppend entwickelt haben. Die Löhne liegen bis zu 80 Prozent unter den Branchen, mit denen der LCH vergleicht: öffentliche Verwaltung, Industrie und Finanzdienstleistung. Laut LCH sind die Löhne deshalb so tief, weil der Lehrer- als Frauenberuf gilt. An der negativen Spitze stehen die Kindergärtnerinnen.

Silvia Steiner, Präsidentin der EDK, kann «pauschalen» Lohnforderungen nichts abgewinnen. Sie sieht in den kantonalen Unterschieden zwischen den Lehrerlöhnen eine «positive Konkurrenzsituation». Als «jammern auf Vorrat» bezeichnet der Journalist Daniel Schneebeli die Lohnforderungen in seinem Kommentar im Tages-Anzeiger. Lehrer sollen sich laut Schneebeli nicht mit Bankern vergleichen, sondern z.B. mit Dolmetschern. Zudem gehe es nicht nur um Geld, sondern auch um Faktoren wie Gestaltungsfreiheit und Jobsicherheit.

Quelle: Tages-Anzeiger. 26.6.2018