< Neue Formen des Doktorats
14.01.2020

USA - Geisteswissenschaften rentieren


Eine Million Dollar - so viel Rendite wirft in den USA ein Studium der Geisteswissenschaften im Lauf von 40 Arbeitsjahren durchschnittlich ab. Dieser “Return on Investment” der Geisteswissenschaften liegt mehr als 25 Prozent über dem Durchschnitt aller Universitäten. Das zeigt eine neue Studie der Georgetown-Universität. Die Studie lässt aufhorchen in einer Zeit, in der die Studierenden der Geisteswissenschaften in den USA dramatisch abnehmen. Laut der Studie ist die langfristig rentabelste Studier-Variante eine Kombination: einerseits ein Fach mit einem Bezug zu einem Beruf (z.B. Ingenieur), daneben allgemein bildende Fächer. In Zeiten der digitalen Disruption fördern die “liberal arts” wie Literatur oder Philosophie Kompetenzen, welche die Wirtschaft heute braucht:  Kritisches (Quer-)Denken, Kreativität und Flexibilität, überfachliche Herangehensweisen. Dazu kommt die Persönlichkeitsbildung: Disziplin, Mut, Selbstvertrauen.     

Svrluga, Susan: Liberal arts education: Waste of money or practical investment? Study’s conclusions might surprise you. The Washington Post. 14.1.2020